Search

Über LucyBalu

Kooperationen

Katzenwand

Nachhaltigkeit

Tierschutz

Inspirationen

Die Entscheidung, eine gerettete oder adoptierte Katze aufzunehmen, ist eine bewundernswerte und mitfühlende Wahl. Diese Katzen haben oft eine schwierige Vergangenheit hinter sich und verdienen ein liebevolles Zuhause, in dem sie sich sicher und geborgen fühlen können. Wenn du dich dazu entschieden hast, einer geretteten oder adoptierten Katze ein neues Zuhause zu geben, gibt es einige wichtige Schritte, die du unternehmen kannst, um ihre Integration reibungslos und erfolgreich zu gestalten. In diesem Artikel werden wir uns genauer mit diesen Schritten befassen und dir hilfreiche Tipps geben.

Gib der Katze nach dem Einzug Zeit und Raum

Es ist wichtig, der geretteten oder adoptierten Katze genügend Zeit und Raum zu geben, um sich an ihre neue Umgebung zu gewöhnen. Beginne damit, ihr einen ruhigen und abgeschiedenen Bereich (am Besten ein Zimmer mit einer Tür, die du schließen kannst) in deinem Zuhause einzurichten, der mit Futter, Wasser, einer Katzentoilette und einem gemütlichen Schlafplatz ausgestattet ist. Dieser Bereich dient als sicherer Rückzugsort für die Katze, während sie sich an ihre neue Umgebung gewöhnt. Vermeide laute Geräusche und zu viele Menschen in den ersten Tagen, um der Katze einen sanften Übergang zu ermöglichen.

katzenhöhle kitten

Wie kannst du deine Katze nach einem Einzug beruhigen? 

Nach einem Umzug kann der Stress für Katzen besonders hoch sein. Es gibt jedoch Möglichkeiten, ihnen bei der Beruhigung zu helfen. Eine beliebte Option ist die Verwendung von Katzenminze und Matatabi-Sticks. Katzenminze (auch Catnip genannt) enthält ätherische Öle, die bei den meisten Katzen eine euphorische Reaktion auslösen. Es kann ihnen helfen, sich zu entspannen und Stress abzubauen. Matatabi-Sticks sind natürliche Holzstäbchen, die ähnliche Effekte wie Katzenminze haben. Sie werden aus der Matatabi-Pflanze gewonnen und sind für viele Katzen unwiderstehlich. Durch das Kauen und Spielen mit Matatabi-Sticks können Katzen ihren Stress abbauen und ihre Sinne stimulieren. Diese Produkte sind bei LucyBalu erhältlich und können als natürliche Beruhigungsmittel für Katzen dienen. 

Wie lange braucht eine Katze, um sich an ein neues Zuhause zu gewöhnen? 

Die Anpassungszeit einer Katze an ihr neues Zuhause kann variieren. Manche Katzen gewöhnen sich innerhalb weniger Tage ein, während es bei anderen mehrere Wochen dauern kann. Es ist wichtig, Geduld zu haben und der Katze genügend Zeit zu geben, um sich einzuleben. In den ersten Tagen kann es sein, dass die Katze ängstlich oder scheu ist und sich in einem Versteck verkriecht. Dies ist normal und Teil des Anpassungsprozesses.

Katze Liege Ecke

Gewöhne die Katze langsam an andere Haustiere

Wenn du bereits andere Haustiere hast, ist es wichtig, die Einführung sorgfältig und langsam zu gestalten. Beginne damit, die Katze und die anderen Tiere durch eine geschlossene Tür zu trennen und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich gegenseitig zu riechen und zu hören, ohne direkten Kontakt zu haben. Führe dann schrittweise kurze Begegnungen unter Aufsicht ein, um zu beobachten, wie die Tiere reagieren. Achte darauf, dass die Interaktionen positiv und stressfrei verlaufen. Mit Geduld und Überwachung können sich die Tiere allmählich aneinander gewöhnen und eine harmonische Beziehung aufbauen.
Mehr zur Zusammenführung von Tieren erzählen wir dir HIER.

Konsultiere bei Problemen einen Tierarzt oder Katzenverhaltensexperten

Wenn du während des Integrationsprozesses auf Probleme oder Verhaltensweisen stößt, die du nicht alleine bewältigen kannst, zögere nicht, einen Tierarzt oder einen Katzenverhaltensexperten um Hilfe zu bitten. Sie können dir wertvolle Ratschläge und Anleitungen geben, um die Situation zu verbessern und die Beziehung zu deiner geretteten oder adoptierten Katze zu stärken.

Was braucht man als Erstausstattung für Katzen?

Bei der Vorbereitung auf die Ankunft einer Katze ist es wichtig, eine geeignete Erstausstattung bereitzustellen. Eine gute Vorbereitung ist das A und O.
Hier sind einige Dinge die nicht fehlen dürfen:

  1. 🎒Transportgepäck: Gleich an erster Stelle nennen wir das Katzentransportgepäck. Denn ohne Tasche oder Rucksack schafft es der Neuzugang gar nicht erst bis nach Hause.

  2. 🛏 Liegeplätze: Eine gemütliche Schlafgelegenheit ist unerlässlich. Egal ob Katzenhöhle, Hängematte oder Körbchen - Kuschelecken, in denen sich deine Katze zurückziehen und entspannen kann, dürfen nicht fehlen.

  3. 🪜Klettergelegenheiten: Katzen lieben es, erhöhte Positionen zu erkunden. Eine Katzenwand mit verschiedenen Kletter- und Ruhebereichen bietet deiner Katze die Möglichkeit, ihre natürlichen Instinkte auszuleben. Individualisierbare Kletterwände erfüllen diese Zwecke nicht nur, sondern sind zudem auch anpassbar und stylisch.

  4. 🐾Kratzmöglichkeiten: Damit deine Möbel und Tapeten verschont bleiben, ist ein Kratzbaum, Kratzstamm oder Kratzbrett unverzichtbar. 

  5. 🧸Spielsachen: Katzen benötigen selbstverständlich Spielzeug, um ihre Jagdinstinkte zu befriedigen und sich zu beschäftigen. 

  6. 🥤Futter- und Trinkstationen: Fressen und trinken sollten natürlich auch immer bereit stehen. Warum ein erhöhter Napf Sinn macht kannst du hier lesen. Übrigens solltest du auch unbedingt schon mal vom "Whisker-Stress" gehört haben.

  7. 🦷Fell- und Zahnpflege: Je früher du deine Katze an die notwendige Pflege gewöhnst, desto besser! Bürste und Co dürfen nicht fehlen.

Wenn du es noch genauer wissen willst schau dir gerne auch noch diese Artikel an:

🐈Eine neue Katze kommt ins Haus - der Guide zur Kitten-/ Katzengrundausstattung.

🐈Autofahrten und Flugreisen mit Katze: so klappt's bestimmt!

Entdecke die Produkte von LucyBalu

Search our shop